MY PHONE

Hier stelle ich mein (Haupt)Handy vor. Es ist das K810i Cyber-shot von Sony Ericsson, erschienen 2007.


Technische Daten

Maße: 106x48x17mm

Gewicht: 103g

Bildschirm: TFT-Display, 262144 Farben

Speicher: intern 64MB, erweiterbar auf max. 2GB (MS Micro M2)

Netze: Triband-GSM (900/1800/1900), UMTS (2100)

Standby: max. 400 Std.

Gesprächszeit: max. 10 Std.

SAR-Wert: 1.31 w/kg

Kamera

Das K810i ist mit einer 3.2-Megapixel-Linse ausgestattet. Daneben gibt es einen echten Xenon-Blitz, der immerhin gut 2 Meter weit reicht. Wie bei allen Cyber-shot Modellen ist die Kamera mit einer sogenannten "Best-Pic-Mode" ausgestattet, die es ermöglicht Schnappschüsse in turbulenten Situationen zu machen. Dabei werden innerhalb von einer Sekunde 9 Bilder geschossen. Weitere Highlights sind einstellbare Modi (Nachtaufnahme, Sportmodus, Panorama, etc.), Selbstauslöser, Bildbearbeitungsfunktion sowie ein Extra-Programm namens "Face-Warp" mit dessen Hilfe Gesichter verzerrt werden können.
Die Bildqualität ist bei guten Lichtverhältnissen absolut klasse, allerdings verwackeln Bilder leicht wenn man das Handy nicht still hält. Der Autofokus arbeitet im Hellen schnell und zuverlässig. Anders, wenn die Lichtverhältnisse ungünstiger werden - dann kann nicht nur der Autofokus eine Ewigkeit (bis zu 2 Sek.) dauern, sondern die Bilder verrauschen vor allem in den Bereichen die der Blitz nicht mehr erreicht. Dies ist allerdings ein typisches Problem, den bislang jedes Handy-Kamera besitzt. Die Bereiche die der Blitz ausleuchtet sind dagegen scharf und kontrastreich genug - ein riesiger Vorteil gegenüber den LED-Leuchten.

Empfang und Sprachqualität

Die grösste Schwäche des K810i ist die schlechte Empfangsmessung (siehe Connect-Test, googelt mal ). Anders als der Bericht von inside-handy.de bestätige ich die Connect-Kritik, dass der Empfang bei Bahnfahrten oft verschwindet (und das im D-Netz). Die Sprachqualität ist dagegen gut, sowohl Anrufer als auch Gegenseite werden gut und verzerrungsfrei gehört.

Fazit

Top-Handy mit leider hohen SAR-Werten und mäßiger Akkuleistung im UMTS-Netz.