Japan-Tag 2K13 in Düsseldorf

Ja gestern gabs auch noch andere Ereignisse als das vielbeachtete CL Finale Dortmund-Bayern, das zu meinem großen Bedauern auch noch für die Münchener 2:1 ausgegangen ist. Geschmollt hab ich nur kurz, denn der Tag gestern war trotzdem schön. Der Japan-Tag fand wieder wie jedes Jahr in Düsseldorf statt. Und Besucher aus überall her sind gekommen, nicht nur aus dem Sektor (=NRW). Toll! Leider war das Wetter solala, es war immerhin trocken, aber halt auch kalt. Die zumeist sehr jungen Fans (ca. 14-18 Jahre) hatten sehr geile Kostüme an. Von Pokemons über Anime-Figuren bis hin zu Videospiel-Charaktere, bspw. hab ich einen Assassins-Creed-Ableger gesehen. Oder Zelda, der allerdings grimmig geguckt hat. Das ganze hatte am Rhein ein Flair von Festival oder Rock-Konzert, die Jugendlichen saßen alle auf den Wiesen und haben gechillt. Manche hatten selbst bei den Temperaturen knappe sexy Sachen an, und posierten für die Fotografen. Cool oder besser HOT! Am geilsten fand ich die Frisuren, da kann den zumeist  Emo angehauchten japan-verrückten Teens niemand das Wasser reichen. Klar hatten einige Perrücken auf, aber viele hatten auch echte Haare gestylt wie Manga-Figuren. Hammer! Was nicht geil war: Die Preise! Getränke und Essen schlugen Löcher ins Portmonaie. Dennoch hats sich gelohnt. Bis nächstes Jahr auf jeden Fall!

26.5.13 14:10, kommentieren

We are the winners of Eurovision...

...WE ARE! WE ARE! WE ARE! WE ARE! So ging mal der Titel eines Beitrags zum Eurovision Song Contest vor ein paar Jahren aus Litauen. Davon kann dieses Jahr bei uns keine Rede sein. Meine Einschätzung hat sich bewahrheitet, gestern habe ich ja unseren Beitrag von Cascada im letzten Drittel des Feldes eingeschätzt. Mit 18 Pünktchen und Platz 21 stimmte das dann auch. Manchmal will man gar nicht recht behalten, aber ich muss sagen es war verdient. "Glorious" ist kein Top-Titel, das hat man im Vorfeld schon geahnt. Warum Peter Urban gestern im TV trotzdem so enttäuscht war? Vielleicht weil die anderen Beiträge dieses Jahr auch zumeist grottig und langweilig waren. Gewiss war der ESC 2K13 eines der schlechtesten, den ich je gesehen habe. Der letzte in Schweden abgehaltene ESC im Jahr 2000 in Stockholm war um Längen besser, nicht nur was die Songs anging. Wie damals gewann auch diesmal Dänemark, 2000 mit den legendären Olsen Brothers und "Fly On The Wings Of Love" und diesmal mit der sehr hübschen Emelie de Forest mit ihrem netten aber unspektakulären Folk-Titel "Only Teardrops". Verdient? Ja, denn meiner Meinung nach war diesmal nur (mal wieder) Azerbaijan besser. Das kleine Balkan-Land schickte die letzten Jahre immer meinen Favoriten ins Rennen, Höhepunkt war 2009 Arash feat. Aysel und ihrem Supersong "Always". Dieses Jahr kam der adrette Farid Mammadov mit "Hold Me" bei mir am besten an. Am Ende immerhin PLatz 2 hinter der Siegerin aus Dänemark. Yeah! Alle anderen Titel waren sehr unspektakulär, es dürfte mir wohl kaum eines in Gedächtnis bleiben. Von den Mega-ESC-Jahren 2003, 2005, 2006 und 2010 ist man dieses mal weit entfernt geblieben. Schade! Erwähnenswert ist vielleicht noch, dass unsere 12 Punkte an Ungarn und dem im Hipster-Style aufgetretenen ByeAlex. Hier das Endergebnis von gestern Abend.

01 Denmark: Emmelie de Forest, Only Teardrops - 281 points
02 Azerbaijan: Farid Mammadov, Hold Me - 234 points
03 Ukraine: Zlata Ognevich, Gravity - 214 points
04 Norway: Margaret Berger, I Feed You My Love - 191 points
05 Russia: Dina Garipova, What If - 174 points
06 Greece: Koza Mostra ft. Agathon Iakovidis, Alcohol Is Free - 152 points
07 Italy: Marco Mengoni, L'Essenziale - 126 points
08 Malta: Gianluca, Tomorrow - 120 points
09 Netherlands: Anouk, Birds - 114 points
10 Hungary: ByeAlex, Kedvesem - 84 points
11 Moldova: Aliona Moon, O mie - 71 points
12 Belgium: Roberto Bellarosa, Love Kills - 71 points
13 Romania: Cezar, It's My Life - 65 points
14 Sweden: Robin Stjernberg, You - 62 points
15 Georgia: Nodi Tatishvili and Sophie Gelovani, Waterfall - 50 points
16 Belarus: Alyona Lanskaya, Solayoh - 48 points
17 Iceland: Eythor Ingi, Eg a lif - 47 points
18 Armenia: Dorians, Lonely Planet - 41 points
19 UK: Bonnie Tyler, Believe In Me - 23 points
20 Estonia: Birgit, Et uus saaks alguse - 19 points
21 Germany: Cascada, Glorious - 18 points
22 Lithuania: Andrius Pojavis, Something - 17 points
23 France: Amandine Bourgeois, L'enfer et moi - 14 points
24 Finland: Krista Siegfrids, Marry Me - 13 points
25 Spain: ESDM, Contigo hasta el final - 8 points
26 Ireland: Ryan Dolan, Only Love Survives - 5 points

19.5.13 12:37, kommentieren

Countdown to ESC 2K13

Die Spannung steigt, denn heute Abend findet wieder der Eurovision Song Contest statt, diesmal in Malmö/Schweden. Letztes Jahr gewann Lorene mit "Euphoria", einem der besten Songs aller Song Contests. Die Halbfinals habe ich wie immer nicht geschaut, erstens weil ichs nicht geschafft hätte und zweitens weil ich im Finale erst die Performances sehen will. Unser Beitrag ist dieses Jahr Cascada, einem Dance-Projekt die die Dance/Trance Szene schon seeehr gut kennen. Hits wie "Everytime We Touch" (2006), "Truly Madly Deeply" (2007), "What Hurts The Most" (2008), "Evacuate The Dancefloor" (2009) und "Pyromania" (2010) ließen die Clubs in Europa schon zu der Stimme von Cascada-Frontfrau Natalie Horler beben. Damals fand ich Cascada auch hammer. Doch der Song "Glorious" für den ESC finde ich ehrlich gesagt schaaaa...de. Weder Dance noch Pop, irgendwas dazwischen. Und langweilig. Schade, denn von 2004-2010 hat Cascada bewiesen, dass die es viel besser können. Die deutschen Beiträge der letzten Jahre (Lena, Roman) waren definitiv konkurrenzfähiger. Meine Einschätzung für unseren Beitrag heute Abend (ohne die anderen Beiträge gehört oder gesehen zu haben): Ein Platz im hinteren Drittel! Vielleicht lasse ich mich gerne des besseren (positiveren) belehren, aber ich kanns mir leider bei diesem unspektakulären 08/15-Beitrag nicht vorstellen. Warten wirs ab. Hier einmal die Startreihenfolge für das Musikereignis des Jahres.

Frankreich - Amandine Bourgeois "L'Enfer Et Moi"

Litauen - Andrius Pojavis "Something"

Moldau - Aliona Moon "A Million"

Finnland - Krista Siegfrids "Marry Me" (HOT!! )

Spanien - El Sueno De Morfeo "Contigo Hasta El Final"

Belgien - Roberto Bellarosa "Love Kills"

Estland - Birgit Öigemeel "Et Uus Saaks Alguse"

Weissrussland/Belarus - Alena Lanskaja "Solayoh"

Malta - Gianluca Bezzina "Tomorrow"

Russland - Dina Garipova "What If"

Deutschland - Cascada "Glorious"

Armenien - Dorians "Lonely Planet"

Niederlande - Anouk "Birds"

Rumänien - Cezar "It's My Life"

UK - Bonnie Tyler "Believe In Me" (WHAT?? Bonnie? Great!!!)

Schweden - Robin Stjernberg "You"

Ungarn - ByeAlex "Kedvesem"

Dänemark - Emmelie de Forest "Only Teardrops"

Island - Eyþór Ingi Gunnlaugsson "Ég á líf"

Azerbaidschan - Farid Mammadov "Hold Me"

Griechenland - Koza Mostra "Alcohol Is Free"

Ukraine - Zlata Ognevich "Gravity"

Italien - Marco Mengoni "L'Essenziale"

Norwegen - Margaret Berger "I Feed You My Love"

Georgien - Sophie Gelovani & Nodi Tatishvili "Waterfall"

Irland - Ryan Dolan "Only Love Survives"

 

18.5.13 17:08, kommentieren

Shitstorm gegen Abercrombie & Fitch

US-Modefirmen sind ja schon verschrien, aber was sich Abercrombie & Fitch (u.a. Hollister gehört zu denen) leistet, geht GAR NICHT! Wer hats nicht mitbekommen in den letzten Tagen. Der CEO von A&F hat sich klar ausgedrückt, dicke Menschen (speziell Frauen) von seiner Kundschaft auszuschliessen. Und das ganze Unternehmen steht dazu! Schliesslich will A&F und damit auch Hollister NUR schöne, coole und dünne Menschen bedienen. What The...? Ein Manager sagte in einem Interview sogar: "Schließen wir Leute aus? - Absolut!" Schließlich soll das Image von A&F gehalten werden. Und das heisst auch: Keine Armen! Nicht jeder soll sich Kleidung von Hollister & Co. leisten können. Und um das zu garantieren, werden Kleidungsstücke, die fehlerhaft aus der Produktion kommen, nicht gespendet sondern verbrannt! Zitat des Managers von A&F: "Abercrombie and Fitch will den Eindruck vermeiden, dass sich auch arme Leute diese Kleidungsstücke leisten können. Nur bestimmte Leute mit einer bestimmten Figur können die Klamotten kaufen und den Namen des Unternehmens tragen." Das Ganze hat einen gewaltigen Shitstorm vor allem in den USA ausgelöst. Und was sagt Abercrombie & Fitch dazu? Die schweigen.

16.5.13 18:49, kommentieren

Sag mal, gehts noch?

Tja, was man alles so auf Facebook mitlesen kann, und dann auch noch in meiner Freundesliste. Wie im echten Leben. Oder in einer dieser Reality-Shows im TV (auch Hartz 4 TV genannt ). Da verschickt ein Mädel (nennen wir sie Mädchen 1) anscheinend ein paar Einladungen für Partys im GoParc bei FB. Und ein anderes Mädel (Mädchen 2) beschwert sich darauf, dass sie nicht "auf eure scheiß goparc partys" gehen will. "Chill doch mal" sagt die eine dann, die anscheinend in jener Disco arbeitet und solche Einladungen verschicken soll. Woraufhin dann Mädchen 1 entgegnet, mit dem Job "macht man sich ja viele freunde". Mädchen 2 lacht sie dann aus. Dann mischt sich eine dritte Freundin (Mädchen 3) ein, Mädchen 1 soll "einfach Fresse halten". Mädchen 1 kontert nur mit "alta chill mal was geht bei euch", woraufhin Mädchen 2 droht sie aus der Freundesliste zu entfernen. Mädchen 1 antwortet nur noch, dass sie sich das "von so ner göhre nicht geben" muss. Ende vom Lied? Mädchen 1 beendet die "Freundschaft" zu Mädchen 2 und 3 (oder umgekehrt). Und wegen was? Wegen NICHTS.

15.5.13 18:34, kommentieren

Mobile Monster

Hey ho! Heute mal zur Info: Ich habe ein Parallel-Blog aufgemacht, und zwar ausschließlich über das Thema Mobilfunk und Handys. Ihr findet den Link bei den Zusamtzseiten hier in der Navigationsleiste. Der Blog hier bleibt natürlich bestehen. Also, schönen Montag noch und gehabt euch wohl.

13.5.13 17:07, kommentieren

Booked! Ooooh yes!

Jawohl! Der Urlaub ist gebucht, am 5.6. gehts dann nach Taiwan! Das erste mal seit 3 Jahren. Wird wieder Zeit! Und diesmal nehme ich meine tolle Bridgekamera Fujifilm FP HS20EXR mit. Was muss ich da alles sehen? Natürlich muss ich wieder zum 101 in Taipei. Letztes mal hab ich da ja zwei deutsche Mädels getroffen aus FFM, voll cool. Was noch? Die Berge! Da ist es wunderschön, und letztes mal waren wir irgendwo im Berg in einer Art Bergstadt. Und da war eine Gasse, wo es nur Fressbuden gab. Hammer! In einer Goldmiene waren wir auch, da würd ich diesmal gerne mehr Fotos knipsen. Ansonsten würde ich auch gerne mal in den Süden fahren, mal sehen ob wir genug Zeit dafür haben... Extra für den Trip hab ich mir auch eine neue SD Karte geholt, stolze 16 GB Speicher und Class 10, damit ich mit der HS20 auch HD Filme drehen kann. 

Übrigens hab ich "mal wieder" ein neues Handy, oder besser Smartphone. Und zwar als Ersatzgerät bzw. Partyhandy bzw. für den Urlaub. Deswegen sollte es billig und handlich sein. Eigentlich wollte ich das neue Sony Xperia E dual (150 Euro), aber nach langem Hin und Her und Duell mit dem Sony und dem Mobistel Cynus F3 (130 Euro) wurde es am Ende das Alcatel OT 992D für 140 Euro. Alcatel? Die gibts noch? Ja! Und wie! Wer erinnert sich noch an das Alcatel One Touch Easy? Hammer Zeiten oder? Heute stellen die eher Budget-Phones her, davon gibts aber ne ganze Reihe von Modellen. Die meisten kosten trotz vernünftiger Ausstattung keine 200 Euro und bieten das von mir präferierte Dual-SIM, d.h. zwei Slots für SIM Karten. Ideal also für meinen Urlaub, wenn ich meine SIM mit einer örtlichen SIM aus Taiwan kombiniere, damit ich auch da Internet habe. Sonst wirds teuer...

Alcatel One Touch 992D kostet ca. 140 Euro.

So, ansonsten hoffe ich dass ihr den Muttertag geniesst. Ich denk mal, dass für die meisten von euch der Tag wie ein normaler Sonntag sein dürfte. Für meinen Geschmack gibts viel zu viele dieser "Namenstage" im Kalendar. Soll man etwa nur an diesen Tagen was tolles tun? Kann man das nicht 365 Tage im Jahr? Strange! Auf jeden Fall, schönen Start in die Woche morgen.

12.5.13 16:19, kommentieren